Kirchdorf im Wald - Ortsflur Grünbach
Waldtausch erfolgreich abgeschlossen

Waldbesitzer aus Grünbach blicken auf gelungenes Tauschergebnis

Mit der Absicht, den bestehenden "Flickenteppich" der WaIdflächen in der Ortsflur Grünbach zu sinnvollen und nachhaltig bewirtschaftbaren Flächen zusammen zu legen, wurde vom Amt für Ländliche Entwicklung (ALE) Niederbayern der Freiwilligen Landtausch Grünbach durchgeführt. Für 13 Tauschpartner ging es im April 2017 mit den Verhandlungen los.
Flurkarte vor und nach dem Tausch nach Eigentümern eingefärbt.Zoombild vorhanden

Links: vorher, rechts: nachher

"Die erfolgreiche Durchführung ist vor allem dem hohen Engagement und der Kooperationsbereitschaft der beteiligten Waldeigentümer zu verdanken", freute sich Hans-Jürgen Edelmann, zuständiger Sachgebietsleiter am Amt. Nach nur zwei Jahren erfolgt jetzt der Eigentumsübergang der neuen Flurstücke mit der Eintragung ins Grundbuch. Insgesamt wurde eine Waldfläche von 15,3 Hektar getauscht. Die Anzahl der WaIdbesitzstücke wurde dabei von 126 auf 61 reduziert. Somit zählt dieser Grundstückstausch zu einem der größeren im Regierungsbezirk Niederbayern. "Hier profitieren die Waldbesitzer von dem unkomplizierten Ablauf eines Freiwilligen Landtauschverfahrens", so Edelmann. Der Erfolg steht und fällt dabei mit dem Interesse und der Tauschbereitschaft der Grundstücksbesitzer.
Beteiligte und Akteure des freiwilligen Landtausches.Zoombild vorhanden

Organisatoren und Beteiligte des Landtausches in Grünbach.

Speziell für den Freiwilligen Landtausch im Privatwald wurde zusammen mit den acht Ämtern für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (AELF) Niederbayerns eine neue AnlaufsteIle am Amt für Ländliche Entwicklung geschaffen. Katrin Meyer ist zuständig für die Erstinformation und Beratung von Waldbesitzern, die ihren Besitz neu strukturieren und zusammenlegen wollen. Gemeinsam mit der Bayerischen Forstverwaltung und den beteiligten Waldeigentümern sollen Zusammenlegungskonzepte geplant und realisiert sowie im Bedarfsfall neue Wege gebaut werden. Beide sind Grundlagen für eine nachhaltige Nutzung des Waldbesitzes sowie den Einsatz moderner Technik bei der Waldbewirtschaftung.

Bei Interesse melden Sie sich gerne bei Katrin Meyer am
Amt für Ländliche Entwicklung Niederbayern
Dr.-Schlögl-Platz 1
94405 Landau a. d. Isar
Tel.: 09951 940-159
E-Mail: poststelle@ale-nb.bayern.de